Planspiel „Wir reden mit!“

Wer bin ich?

Ich bin eine wasserabweisende Tasche und beinhalte 24 Rollenkarten, Namenschilder und Lose um eine Rolle auszulosen. Außerdem gibt es eine Kopiervorlage, auf der du dir deinen Standpunkt im Spiel notieren kannst. Natürlich beinhalte ich auch eine super Anleitung mit der du ganz leicht verstehen wirst wie ich funktioniere. Ich bin also ein Komplettset – ihr könnt sofort loslegen.

Was kann ich?

Du kannst mich ab 8 Personen spielen, gerne auch mehr – bis zu 24 Spieler*innen können mitmachen. Du schlüpfst mit mir in eine neue Rolle und diskutierst über ein Szenario, das genau beschrieben ist. Bei „Wir reden mit!“ geht es um Partizipation. Also, wie die Interessen aller, unabhängig von ihrer Position und ihrem Alter, berücksichtigt werden können. Das Setting ist ein fiktiver THW-Ortsverband.

Was lernst du mit mir?

Du denkst dich in eine Rolle ein und diskutierst aus dieser Position heraus mit den anderen Mitspieler*innen. Das kann dein Bewusstsein dafür fördern, dass auch andere Sichtweisen berechtigt sind. Du schulst dein Einfühlungsvermögen in Andere und übst auch wie man in Verhandlungen einen Kompromiss eingeht. Genau genommen sind diese Fähigkeiten die Basis von Demokratie und Mitbestimmung.

Was sagen Leute, die mich schon einmal ausgetestet haben?

„Beim Planspiel muss man eine neue Rolle einnehmen. Eine Rolle durch die man in die Lage versetzt wird Mitspracherecht zu haben. So kann man dann auch zeigen wie es auch anders gehen könnte.“

„Die vorbereiteten Rollen und die Eigendynamik, die sich entwickelt hat, fand ich super. Dient super als Diskussionsgrundlage!“


designed by Tabea Janson, planpolitik und fine design